Hallo, wir sind BÄM!

And She Was Like: BÄM! ist eine queer-feministische Initiative, die im Bereich Kunst und Design agiert und sich mit Formaten und Veranstaltungen zu (Selbst-)Bildung und Austausch für Selbstbestimmung, Gleichberechtigung und Solidarität einsetzt. Dieses Engagement ist untrennbar verbunden mit einer antirassistischen, dekolonialen Haltung.

Mehr über uns, die Themen, die uns wichtig sind, Veranstaltungen, Ausstellungen, Artikel, Podcasts, Filme usw., die wir empfehlen, teilen wir in unserem monatlichen Newsletter: hier geht’s zur aktuellen Ausgabe. Und nicht vergessen: Subscribe!!!

 

And She Was Like: BÄM! is a queer-feminist initiative active in the field of art and design, offering formats and events for (self-)education and exchange to promote independence, equality and solidarity. Our engagement is inseparably linked to an anti-racist, decolonial position.

To read more about us, about burning issues and recommended events, exhibitions, articles, podcasts, films and many more things we are recommending to dive into subscribe to our newsletter. You’ll find the latest issue here.

BÄM! Abendschule:
Genderleicht

Genderleicht mit Christine Olderdissen
Dienstag 09.11.2021 | 19 – 21 Uhr | via ZOOM

Am Dienstag, den 9. November, laden wir euch herzlich zu unserer nächsten Abendschule ein. Zusammen mit Christine Olderdissen von Genderleicht.de sprechen wir über die Möglichkeiten des Genderns, mit und ohne Genderstern. Wir bieten einen Raum für Aufklärung, aber auch Anregungen, denn es gibt viele kreative Möglichkeiten, den Geschlechtsidentitäten sprachlich gerecht zu werden und insbesondere Frauen in der Sprache sichtbar zu machen.

Das Webportal Genderleicht.de will die Gender-Debatte versachlichen, bündelt den aktuellen Stand der Sprachforschung, präsentiert Anwendungsbeispiele, bietet fachlichen Rat für den korrekten Sprachgebrauch beim Gendern wie auch praktische Tools für die tägliche Arbeit in den Medien.

Nach einer Einführung ins Thema zeigt uns Christine Olderdissen Tipps und Tricks zum besseren Gendern. Es bleibt Zeit für den Austausch von Gedanken und Ideen. Kniffelige Textbeispiele können mitgebracht werden.

Moderiert und organisiert von Tessa Bergmann für BÄM!.

Christine Olderdissen ist Projektleiterin von Genderleicht.de und freie Fernsehautorin fürs ZDF. Gendersensibilität war von Beginn ihrer journalistischen Laufbahn an die Maxime ihrer Arbeit mit Worten und Bildern. Seitdem sie sich für Geschlechtergerechtigkeit in der Sprache engagiert, hat sie viele Möglichkeiten zum Gendern entdeckt. Im Januar erscheint imDudenverlag ihr Buch Genderleicht: Wie Sprache für alle elegant gelingt.

Genderleicht.de wurde im Juni 2019 vom
Journalistinnenbund e.V. gestartet, mit Förderung durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Bitte meldet euch per E-Mail bis zum Sonntag, 05.11. unter events@andshewaslikebam.de an.
Die Zugangsdaten für Zoom schicken wir euch dann am Montag. Bitte prüft auch euren Spamordner, falls die Mail nicht ankommt.

Wir freuen uns auf euch und bis dahin findet ihr uns
weiterhin auf Instagram oder Facebook!

Eure BÄMs! und Christine Olderdissen

BÄM! Stammtisch: Bundestagswahl 2021

Bundestagswahl 2021 … wer die Wahl hat, hat das Privileg zu wählen!
Dienstag, 14.9.2021 | 19 Uhr | via Zoom

Am Sonntag den 26. September findet die Bundestagswahl 2021 statt. Unsere Stimme zählt, um unsere demokratische Gesellschaft zu stabilisieren und gegen jegliche Form von rassistischen, nationalistischen, antisemitischen, trans*feindlichen, sexistischen oder sonstige menschenverachtenden Strömungen vorzugehen.

Wir alle stellen uns die Frage, welche*n Kandidat*in wählen, welche Partei, wie war das nochmals mit Erst- und Zweitstimme, wer darf wählen und wer nicht, wie erfolgt die Sitzverteilung im Bundestag und und und…

Am Dienstag, 14. September haben wir die Möglichkeit, uns mit Pamela Brandt (Bundeszentrale für politische Bildung / Redaktion Wahl-O-Mat) zur Wahl auszutauschen.

Hier geht’s zum Wahl-O-Mat zur Bundestagswahl 2021!

Die Bundeszentrale für politische Bildung / bpb betreibt den Wahl-O-Mat seit 2002. Die Aufgabe der bpb ist es, Verständnis für politische Sachverhalte zu fördern, das demokratische Bewusstsein zu festigen und die Bereitschaft zur politischen Mitarbeit zu stärken.

Dieser Stammtisch wird von Ilka Helmig (Vorstand BÄM!) moderiert.

Bitte meldet euch per E-Mail bis zum Sonntag, 12.9. unter events@andshewaslikebam.de an.
Die Zugangsdaten für Zoom schicken wir euch dann am Montag. Bitte prüft auch euren Spamordner, falls die Mail nicht ankommt.

Wie immer gilt: FLINT* only!

BÄM! Kalender

BAM Kalender White

Leider ausverkauft

Die Illustrationen von Sarah von der Heide bereicherten bisher nur unseren Newsletter. Weil sie viel zu schade sind, um nach einem Monat in der digitalen Ablage zu verschwinden, gibt es nun einen BÄM! Kalender mit 12 tollen Menschen, die wir bewundern.

Der Kalender kostet 15 Euro zzgl. Versand. Die Verkaufserlöse fließen in die Arbeit unseres Vereins und 10 % der Einnahmen spenden wir an die Initiative Frauen helfen Frauen e. V., die zwei autonome Frauenhäuser in Köln betreibt und von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder unterstützt.

Zum Bestellen schreibt eine Mail mit eurer Adresse an mail@andshewaslikebam.de.

Mehr über die Arbeit von Frauen helfen Frauen e. V.:
www.frauenhaus-koeln.de

Weiterlesen

BÄM! Magazin: Fifty-five Photographers

BAM Fifty-Five Photographers Magazin

Gibt es einen female / queer / trans / inter / non-binary gaze? Vor diesem Hintergrund präsentiert
BÄM! im Rahmen von düsseldorf photo+ das Magazin Fifty-five Photographers, mit dem wir die Vielfalt fotografischer Bilder von 55 Fotograf*innen, Künstler*innen und Bildjournalist*innen aus NRW und über die Grenzen der Region hinaus sichtbar machen und in Dialog bringen wollen.

Mit:
Kirsten Becken, Katharina Bosse, Mia Boysen, Verena Brandt, Kira Bunse, Astrid Busch, Lena Bushart, Cihan Cakmak, Ulla Deventer, Thekla Ehling, Anna Ehrenstein, Annette Etges, Mareike Foecking, Luiza Folegatti, Alex Grein, Julia Gunther, Nora Hase, Julia von der Heide, Pia Henkel, Juliane Herrmann, Nathalie Herzhoff, Natasha auf’m Kamp, Marie Koehler, Talisa Lallai, Selma Lampart, Pepper Levain, Jana Ludwig, NECTAR, Selina Pfrüner, Linn Phyllis Seeger, Stefanie Pluta, Anne Poehlmann, Heide Prange, Johanna Reich, Ulrike Rosenbach, Katja Ruge, Ana Maria Sales Prado, Laura Schawelka, Morgaine Schäfer, Alena Schmick, Charlotte Schmitz, Berit Schneidereit, Ursula Schulz-Dornburg, Nadine Schwickart, Katharina Sieverding, Pola Sieverding, Anna Siggelkow, Şirin Şimşek, Sandra Stein, texas and glory, Meklit Fekadu Tsige, Catrine Val, Nico Joana Weber, Frederike Wetzels, Paula Winkler

Konzept und Redaktion: Leonie Pfennig und Charlotte Lang
Art Direktion und Design: Yvonne Rundio

Wir vertreiben Fifty-five Photographers auf Spendenbasis. Der Mindestbetrag, um Porto und Versand zu decken, beträgt 5,00 Euro. Bestellen könnt ihr unter mail@andshewaslikebam.de.

 

BAM Fifty-Five Photographers Magazin

BÄM! Talk: Feministische Bilder. Gespräch und Magazin-Launch

BAM Talks 9 Fifty-Five Photographers

VERSCHOBEN

Gibt es eine feministische Bildsprache, und wie könnte diese aussehen? Transportiert sich feministisches Engagement über Bilder? Gibt es einen female / queer / trans / inter / non-binary gaze? Vor diesem Hintergrund präsentiert
And She Was Like: BÄM! das Magazin Fifty-Five Photographers, das kostenlos an verschiedenen Ausstellungsorten von düsseldorf photo+ ausliegt. Zum Launch wird das Magazin in einem Panel vorgestellt, in dem Francesca Raimondi, Juniorprofessorin für Philosophie an der Kunstakademie Düsseldorf, und die Fotografin und Leiterin des Female Photoclub NRW, Juliane Herrmann, mit der Moderatorin Sonja Hempel (Museum Ludwig) über feministische Bilder, Diversität in der Fotografie, fotografierte vs. fotografierende Personen, Allianzen und Bündnisse unter Fotograf*innen sprechen. Nach dem Talk gibt es die Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen bei Kaffee, Kuchen und Drinks und entspannten Sounds von DJ Aromateeq.

Im Rahmen von düsseldorf photo+ präsentiert BÄM! das Magazin Fifty-five Photographers, das die Vielfalt fotografischer Bilder von 55 Fotograf*innen, Künstler*innen und Bildjournalist*innen aus NRW und über die Grenzen der Region hinaus versammelt, sichtbar macht und in Dialog bringt.

Ort: Salon des Amateurs, Grabbeplatz
Zeit: Talk: 15 – 16:30 Uhr, Get-together bis 18 Uhr

BÄM! Postkarten-Edition

BAM Postkarten Collage

Sarah von der Heide bereichert unseren Newsletter jedes Mal mit ihren wunderbaren Illustrationen von Frauen*, die wir bewundern und euch vorstellen wollen. Damit sie nicht in den Tiefen des E-Mail-Postfachs verschwinden, haben wir uns was überlegt: Ihr könnt sie euch jetzt als Postkartenset nachhause holen. Jedes Set besteht aus 10 verschiedenen Motiven und ist für 10 Euro zu erwerben.
Seid schnell, denn die Edition ist auf 100 limitiert. Es ist zugleich die Jahresgabe von 2018 für unsere Fördermitglieder.

Schickt uns zur Bestellung einfach eine Mail an mail@andshewaslikebam.de, dann versenden wir sie.

Weiterlesen

BÄM! Talks: #8 And She Was Like: BÄM! @ Transcorporealities

BAM Talks 8 Transcorporealities

Wir laden euch herzlich ein zur Fortsetzung unserer BÄM! Talks, diesmal im Museum Ludwig.

Sonntag, 19. Januar, 13 – 18 Uhr

Am letzten Tag der Ausstellung Transcorporealities sind wir mit DEMASK, Arpana Aischa Berndt und Mine Wenzel zu Gast im Museum Ludwig, um uns gemeinsam mit den Besucher*innen in zwei Workshops mit intersektionalen Diskriminierungsformen, Allianzen und Empowerment auseinanderzusetzen.

Weiterlesen

Der Januar Newsletter ist da

BAM Newsletter New Year Januar 2020

Neben unseren Rückblick auf das Jahr 2019 und den BÄM! News natürlich wieder unsere Empfehlungen für den Januar: was man machen, sehen, lesen, anschauen, anhören und entdecken sollte!
Lesen und abonnieren könnt ihr den Newsletter hier.

Illustration: © Sarah von der Heide

BÄM! Stammtisch @ tiefkeller

tiefkeller lädt zum kommenden BÄM! Stammtisch am 10. Dezember in die Bonner Südstadt!

Dienstag, 10. Dezember 2019, 19:30 Uhr

Bestehend aus dem Künstlerinnenduo Bettina Marx und Kathrin Graf schafft tiefkeller regelmäßig kompositionelle Raumarbeiten in einem alten gewölbeartigen Tiefkellergeschoss in der Bonner Innenstadt. Seit Kurzem wird das Duo von der Kunstwissenschaftlerin Riccarda Hessling unterstützt.

Die Grundlage für die Installationen bildet stets eine Sammlung, die aus dem wissenschaftlichen oder privaten Kontext stammt. Zusätzlich fragt tiefkeller einzelne, ausgesuchte künstlerische Arbeiten von zeitgenössischen Künstler*innen an. Bewusst mischt tiefkeller hier sowohl junge wie bereits etablierte künstlerische Positionen.

Tief unter der Oberfläche wird es für den BÄM! Stammtisch im und mit tiefkeller HOT & COLD. Erfahrt Gold, lernt einander kennen und zieht euch richtig warm an! Für Drinks und Snacks ist natürlich auch gesorgt!

Women* only!

Ort: tiefkeller, Prinz-Albert-Str. 35, 53113 Bonn

Wie immer gilt: Erscheint zahlreich und bringt gerne interessierte Frauen* mit. The more the merrier!
Wir freuen uns über eure Anmeldung bis zum 6. Dezember an events@andshewaslikebam.de.