ART COLOGNE: BÄM! x Temporary Gallery

And She Was Like: BÄM! Art Cologne 2019

And She Was Like: BÄM! x Temporary Gallery gemeinsam auf der ART COLOGNE 2019

Ein Stand, der sich in Performances und Gesprächen, Wort, Werk und Taten der Situation von Frauen* in der Kunst widmet.

Get a boost for your self-confidence and get some real feminist advice – and your nails done by artist Magdalena Kita!

Overcome your fears and biases in conversation with psychologist Dr. Danie Meyer!

10.–14. April 2019
ART COLOGNE
Halle 11.1, Stand C2

Magdalene Kita
I want some slashes / To go with those long eyelashes
Performance und Malerei
Do–Sa 12.30–14 Uhr + 16–18 Uhr,
So 14–17 Uhr

Magdalene Kita präsentiert am Stand die Arbeit Animal Testing (2017), einen Vorhang aus Seide, und eine Auswahl feministisch-byzantinischer Ikonen aus der Serie Absolut Vanilla (2017–2019). Mit ihrer Performance soll eine Situation geschaffen werden, in der sich intime Gespräche über das Verhältnis von Geschlechtern in unserer Gesellschaft entwickeln können. Das Ritual des „Nägel-Machens“ verbindet die beteiligten Personen auf einer physischen Ebene und eröffnet somit den Raum, sich über den üblichen Smalltalk hinaus miteinander zu beschäftigen. Die Performance richtet sich an alle Identitäten, nicht nur an Frauen*!

Dr. Danie Meyer
Sticks and Stones
Beratungsgespräche
Do–Sa 14–16 Uhr

„Stock und Stein brechen mein Gebein, doch Worte bringen keine Pein.“ Dieses alte Sprichwort soll Kindern beibringen, den durch verbalen Missbrauch verursachten Schaden zu minimieren. Durch diese Verkennung der Wirkungsmacht von Worten wird aber auch die heilende Kraft von Worten unterschätzt. Die Narrative Expositionstherapie (NET) arbeitet mit Symbolen wie Stock und Stein, um traumatische Ereignisse, in denen Verletzungen erfahren oder zugefügt wurden, darzustellen. NET ist ein empirisch unterstützter, kurzfristiger Ansatz zur Behandlung von Trauma-Spektrum-Störungen bei Überlebenden von singulärem, multiplem und komplexem Trauma.
Da wir bereits seit Generationen verlernt haben, die Kraft des Erzählens positiv für uns zu nutzen, können solche konkreten Symbole wie Stock und Stein helfen, subjektive Beobachtungen und Annahmen über Frauen* und Männer* auszudrücken und unsere Erfahrungen bzw. das Verhältnis zwischen diesen neu zu beschreiben. Die Sessions sollen eine Grundlage bieten, um ein Gespräch über die Verletzten und die Verletzenden anzuregen.

Am Messestand präsentiert und zu erwerben sind:

Magdalena Kita, Animal Testing, 2017, Digitaldruck auf Seidengewebe.

Magdalena Kita, Ikonen aus der Serie Absolut Vanilla, 2017–2019.

Isabella Fürnkäs, YOU CANT’T TOUCH THIS, BÄM!-Edition #1, 2017, Druck auf Baumwoll-Panty.

Publikationen der Temporary Gallery und von And She Was Like: BÄM! + Special Editions wie von Magdalena Kita designte Sticker für die Temporary Gallery.

Die Messezeiten sind:
11.–14. April 2019
Do–Sa, 11–19 Uhr
So, 11–18 Uhr