BÄM! Talks: #7 Netzfeminismus mit Annekathrin Kohout

BÄM! Talks Annekathrin Kohout

Fortsetzung der BÄM! Talks, diesmal in der Sammlung Philara:

Netzfeminismus mit Annekathrin Kohout, Katharina Klang und Yvonne Rundio

Montag, 22.07.2019, 19 Uhr

Welches ist das „richtige“ Bild der Frau* und wie wird es in Social-Media-Netzwerken debattiert? Handelt eine Frau* emanzipatorisch, wenn sie sich beim Stillen zeigt – oder reduziert sie damit sich selbst und andere Frauen* auf die Mutterrolle? Bestätigt ein „Girl Power“-T-Shirt die Rolle des naiven kleinen Mädchens – oder stellt es sie infrage?

Die Medienwissenschaftlerin Annekathrin Kohout hat eine ebenso kurze wie prägnante Kultur- und Diskursgeschichte der weiblichen Bildpolitik verfasst, die von den Emanzipationsbewegungen im frühen 20. Jahrhundert bis zum netzfeministischen Bilderstreit der Gegenwart alle wesentlichen Phänomene weiblicher Bildpolitik in den Blick nimmt.

Beim BÄM! Talk spricht Annekathrin Kohout mit Katharina Klang, Direktorin der Sammlung Philara, und Yvonne Rundio von BÄM! über ihr Buch und Frauen*bilder in digitalen Medien.

Annekathrin Kohout ist Kultur- und Medienwissenschaftlerin. Als freie Autorin schreibt sie über Popkultur, Internetphänomene und Kunst. Seit 2015 betreibt sie den Blog SoFrischSoGut. Sie ist Herausgeberin und Redakteurin der Pop-Zeitschrift und arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Siegen. Im Verlag Klaus Wagenbach gibt sie außerdem die Buchreihe „Digitale Bildkulturen“ mit heraus. Dort erschien im März 2019 ihr Sachbuch „Netzfeminismus. Strategien weiblicher Bildpolitik“.

Zeit
Montag, 22. Juli, 19 Uhr

Ort
Sammlung Philara
Birkenstr. 47A
40233 Düsseldorf

Der Eintritt ist frei.

Im Anschluss seid ihr herzlich eingeladen, aktiv zu diskutieren, Fragen zu stellen und mit uns anzustoßen!
Wir freuen uns auf euch.

Herzlichen Dank an die Sammlung Philara!